Willkommen bei vocalbase,
Gesangsunterricht in Lüneburg

Momentan sind wir unter 0171 – 700 69 32 zu erreichen .
Bitte bei Terminanfragen unbedingt die Telefon-Nummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen!
Vocalbase Gesangsunterricht Lüneburg

Vocalbase bietet Gesangsunterricht in Lüneburg für alle, die sich langfristig eine solide Basis schaffen wollen, um ihre Stimme mit ihren weitschichtigen, oft ungeahnten Facetten zu entdecken.

Ziel ist die Stabilisierung der Gesangstechnik und ökonomisches Singen, ohne dabei heiser zu werden.

Vocalbase-Gründer Henning Basse ist ausgebildeter Sänger und Coach. Seine Ausbildung und langjährige Bühnen- und Studioerfahrung geben dem Schüler die Möglichkeit, effektiv und praxisnah alles über Stimme, Gesang und Interpretation zu erfahren und auch umzusetzen.

Das vocalbase-Studio befindet sich in Lüneburg.

Gesangsunterricht bei Vocalbase richtet sich an:

  • Anfänger, die ihre ersten Schritte in die Welt der Musik unternehmen möchten und ihre Stimme mit all ihren Facetten kennenlernen möchten,
  • Fortgeschrittene, die ihre Stimme weiterentwickeln möchten und
  • Profis, die ihren Stimmumfang und ihr Stimmvolumen erweitern und die Atemtechnik verbessern möchten.vocalbase erstellt individuelle Warm-Ups vor Auftritten, Songinterpretation, Improvisation.

Inhalt

Der Schüler, das Klavier, der Coach – so funktioniert der Unterricht und wird durch professionelles Equipment vervollständigt. Gesangsanlage, Songs (10.000 Playbacks), Audio- und Videoanalyse fließen individuell mit ein. Die Gesangsaufnahmen auf CD werden live oder im Studioformat aufgenommen und angefertigt.

Weitere InhalteWas nochWarm Up
  • Stimmbildung – Aufbau der Stimmmuskulatur mit Hilfe von über 200 individuellen Übungen
  • Atemtechnik – Atmung während der Tonproduktion
  • Anatomie – Nutzung des Körpers und Abläufe während des Singens
  • Intonation – effektive Übungen zur Tonsicherheit
  • Interpretation – Erarbeitung verschiedener Stimmfarben, Ausdruck, Emotionen, Warm-ups, Vorbereitung der Muskulatur
  • Rhythmikschulung – mit Trainingsprogramm, praxisbezogen mit allen wichtigen Taktarten für den Gesang
  • Songerarbeitung – Melodie, Phrasing, Atmungspunkte, Text und Ablauf des Songs, Harmonielehre und Choreinteilung
  • CD Analyse  – Professionelle CD-Aufnahmen (Studio oder Live)
  • Video-Analyse – Videokamera ist vorhanden für die Analyse der Mimik, Gestik und Stimme
  • Songwriting / Songanalyse
  • Weitere Angebote: Casting / Tourvorbereitung / prof.  CD-Aufnahmen (inklusive Gesangsproduktion)

Rock/Pop-Gesang und klassischer Gesang sind zwei vollkommen unterschiedliche „Sportarten“. Wer seinen Rock/Pop-Gesang perfektionieren möchte, sollte Rock/Pop-Gesangsunterricht nehmen. Wer klassisch singen möchte, sollte klassischen Unterricht nehmen. Wie hätte es sich wohl angehört, wenn Maria Callas den Song „Private Dancer“ von Tina Turner gesungen hätte, oder Steven Tyler von Aerosmith die Arie „La Donna E Mobile“ aus Verdis Rigoletto?

Im Rock/Pop wird überwiegend mit der kraftvolleren Bruststimme (gegenüber dem klassischen Gesang mit der Kopfstimme) gesungen. Um mit der Bruststimme im höheren Bereich zu singen, muss man sie ökonomisch einsetzen, sonst wird man leicht heiser. In unserem Unterricht lernt man nicht nur powervoll zu singen, sondern auch seine Stimme möglichst facettenreich einzusetzen, ohne sie dabei zu schädigen. Das Ziel ist die stimmliche Grenze unserer Schüler zu beseitigen.

vocalbase legt besonderen Wert auf die Einzigartigkeit der Stimmfarbe und versucht diese so effektiv wie möglich herauszuarbeiten. Mit der richtigen Technik lassen sich drei- bis vierstündige Konzerte mühelos überstehen, ohne das sich die Stimme danach mit einer Woche Sprechverbot erholen muss.

Egal welche Stilart du singst…

Klassik, Jazz, Pop, Rock, Rap, Sprecher oder Schauspieler.

Du kannst mehr aus deiner Stimme herausholen, wenn du sie aufwärmst. Tatsächlich ist dies unvermeidbar.

Intonation, Rhythmik, Kraft, Ausdruck und vor allem deine Ausdauer verbessern sich sehr.

Jede mögliche Zunahme irgendeiner Muskelaktivität erhöht die Kerntemperatur des Körpers. Durch ein Singen ohne Aufwärmen reagiert der Körper wie bei einem Kaltstart. Es werden Muskeln aktiviert, um den Körper vor Verletzungen zu schützen. Die Muskeln um Nacken, Kiefer und Zunge sperren nun den Platz, den der/die Sängerin braucht, um extra Luftdruck zum Singen zu holen.Die Spannung erzeugt eine Friktion, die verursacht, dass die Stimmbänder überhitzen und anschwellen.

Es ist unvermeidbar und wichtig, die Stimme aufzubauen und ständig zu trainieren!!!

Intonation, Rhythmik, Kraft, Ausdruck und vor allem Ihre Ausdauer verbessern sich durch Das Training sehr.

Die Übungen, Stimmbildungsübungen innerhalb des Unterrichts sind so angelegt, dass alle wichtigen Körperteile, die für die Stimmbildung wichtig sind, trainiert werden.

Was Du zum Aufwärmen singst, ist „auch“ wichtig, aber das „wie“ ist entscheidender. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Die Aufmerksamkeit sollte mehr den körperlichen Freiheiten gegeben werden. Nicht der Qualität des Sounds.

Komm zu unserem Gesangsunterricht in Lüneburg!